Praktische Prüfung

Gesetzestext (Art. 22 VZV)

Mit der praktischen Führerprüfung stellt der Verkehrsexperte fest, ob der Gesuchsteller / die Gesuchstellerin fähig ist,

  • ein Motorfahrzeug der entsprechende Kategorie
  • unter Einhaltung der Verkehrsregeln
  • auch in schwierigen Verkehrssituationen
  • vorausschauend und
  • mit Rücksicht auf die übrigen Verkehrsteilnehmer

zu führen.


Wenn du die Anforderungen dafür erfüllst, ist es Zeit, dich zur praktischen Führerprüfung anzumelden.

Zur praktischen Führerprüfung sind mitzubringen:

  • gültiger Lernfahrausweis
  • bisheriger Führerausweis (sofern vorhanden)
  • Terminbestätigung (wird dir durch die MFP nach der Anmeldung zugestellt)
  • weitere Unterlagen gemäss Terminbestätigung.
 
Prüfungsdauer
Prüfungsgebühr
1. + 2. Prüfung
60 Minuten
CHF 120.-
3. (+ 4.) Prüfung
90 Minuten
CHF 180.-

Nach bestandener praktischer Prüfung bekommst du von der MFK den «Führerausweis im Kreditkartenformat (FAK)» innert etwa 10 Arbeitstagen per ‚Lettre Signature‘  (eingeschrieben) zugestellt. Dieser wird „auf Probe“ ausgestellt und ist nur 3 Jahre gültig (siehe obligatorische Weiterausbildung).

Wer die praktische Führerprüfung 2 mal nicht besteht1), wird zu einer dritten Führerprüfung nur zugelassen, wenn ein Fahrlehrer bescheinigt, dass die Fahrausbildung abgeschlossen ist.

Wer die praktische Führerprüfung 3 mal nicht besteht, kann zu einer vierten Prüfung nur aufgrund eines die Eignung bestätigenden Tests zugelassen werden (VZV Art. 23 Abs. 2).

 

1) Anmerkung
Aber keine Angst – das passiert bei meinen Fahrschülerinnen und -schülern nur ganz, ganz selten!

Drucken